29,3 Kilo! Winter-Kracher am Dragon Island

Davon hätte Frederick wohl nicht zu träumen gewagt, als er zusammen mit Kumpel Marius eine Winter-Woche Angelurlaub am Dragon Island gebucht hat. Denn der 15 Hektar große, in der Champagne-Region Frankreichs gelegene See gilt als schwierig. Und die kalten Wassertemperaturen Ende Februar machen die Mission gewiss nicht einfacher, dort einen Fisch zu fangen. Dementsprechend vorsichtig gingen die beiden an die Sache heran – mit kleinen Ködern und wenig Futter. Eine seiner Fallen, bestückt mit 12mm Boilies und Maden und Dosenmais als Beifutter, platzierte Frederick in einem Meter Wassertiefe in Ufernähe vor hohem Schilf. Der einzige Bereich, der vor kaltem Wind geschützt war. Und tatsächlich war es seine Rute, die ablief und nach drei erfolglosen Nächten den ersten Fisch der Woche brachte. Und was für einen: Einen massiven Schuppi mit 29,3 Kilogramm! Kein unbekannter Fisch, der vielversprechendes Wachstum an den Tag gelegt hat. Derselbe Fisch wurde 2018 noch mit „nur“ 18,5 Kilo gefangen.

Ebenfalls Lust auf eine Session am Dragon Island?
Wer spontan ist, kann jetzt noch ordentlich sparen. Denn noch bis Ende März gelten günstige (Winter-)Preise für Buchungen.

Alle Infos zum See und Reservierung:
https://www.thecarpspecialist.de/karpfengewasser/dragon-island

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.